Potentiale für das neue Jahr

Einleitung

Ein Yoga und Meditationsweg ist immer auch ein Weg der Persönlichkeitsentwicklung und Selbsterkenntnis. Sich seiner selbst bewusst zu werden, kann uns dabei helfen unsere Potentiale zu erkennen und zu leben.
Wenn wir dazu neigen am Anfang des Jahres Ziele und Vorhaben für das neue Jahr zu planen, kann es sehr hilfreich sein zu schauen, wie uns unsere Potentiale unterstützen können. Denn nur wenn wir unsere Potentiale und Stärken leben, können wir unsere Ziele erreichen.
Die Meditation besteht aus 2 Teilen:
1. Die eigenen Potentiale erkennen
2. Die eigenen Potentiale leben
Die einzelnen Teile können auch getrennt voneinander geübt werden. Es kann sogar sinnvoll sein die 1. Meditation für eine Weile zu üben und dann erst mit dem 2. Teil weiter zu machen. Manchmal zeigen sich dabei versteckte Potentiale, die uns vorher überhaupt nicht bewusst waren.

Vorbereitung

Du benötigst neben einem Platz zum Meditieren oder ein paar kleine Kärtchen (z.B. runde Moderationskarten, Karteikarten) oder ersatzweise ein paar leere Papierblätter (Din A5 oder kleiner) und farbige Stifte.

Teil 1: Meine Potentiale erkennen

Schritt 1:

Beginne im Stehen in der Nähe deines Meditationsplatzes und nimm eine Standhaltung ein, die für dich Kraft/Potential ausdrückt (z.B. eine Variante der Heldenhaltung).
Lass dir Zeit in die Haltung und das Gefühl von Kraft/Potential hinein zu spüren

Schritt 2:
Komm dann in eine normale, entspannte Standposition und lege die Hände auf einen Körperort, der für dich mit deiner inneren Mitte/deinem Kraftzentrum in Verbindung steht (traditionell wird hier der Nabel genommen).
Lass dir Zeit in diese Haltung und die Verbindung zu deiner Mitte/deinem Kraftzentrum hinein zu spüren

Wiederhole die Schritte 2 – 3 mal

Schritt 3:
Nimm eine aufrechte und entspannte Sitzhaltung zum Meditieren ein und lege Stifte und Karten in Griffweite neben dich.

Schritt 4:
Wenn du in einer guten Sitzposition angekommen bist, schließe die Augen und lass die zwei Haltungen innerlich nachklingen.
Lass dir 3 – 4 Atemzüge Zeit die Haltungen nachklingen zu lassen

Schritt 5:
Nimm nun den „Meine Stärken“ oder „Meine Potentiale“ in die Meditation hinein.
Lass den Impuls innerlich für ein paar Atemzüge wirken und schau achtsam was zu diesem Impuls auftaucht

Schritt 6:
Öffne deine Augen und schreibe die aufgetauchten Stärken/Potentiale auf. Jede Stärke bekommt eine eigene Karte. Wenn bei dir noch keine Stärken/Potentiale aufgetaucht sind, lass dich davon nicht entmutigen.

Wiederhole Schritt 4 – 6 bis du mindestens 5 Stärken/Potentiale gefunden hast

Schritt 7:
Lege die Potentiale/Stärken vor dich hin und lass die gefundenen Potentiale/Stärken achtsam auf dich wirken.

Schritt 8:
Schließe wieder die Augen und lass die Potentiale/Stärken innerlich wirken
Nimm dir 5 – 20 Atemzüge Zeit um die Potentiale/Stärken innerlich wirken zu lassen

Schritt 9:
Beende die Meditation (z.B. mit einer Geste), öffne die Augen und setze den Alltag in dem Bewusstsein deiner Potentiale/Stärken fort.
Alternativ kann jetzt auch der 2. Teil angeschlossen werden.

Teil 2: Meine Potentiale ins Leben tragen

Schritt 1:
Du beginnst wieder im Stehen und wechselst mit dem Atem zwischen deiner Krafthaltung und deiner Haltung der inneren Mitte aus Teil 1.
Komm im Einatem in deine Krafthaltung und spüre dich für 1 – 2 Atemzüge in dieser Haltung
Komm im Ausatem in deine Haltung der inneren Mitte und spüre dich auch für 1 – 2 Atemzüge in dieser Haltung

Wiederhole diesen Wechsel mehrfach

Schritt 2:
Nimm wieder eine aufrechte, entspannte Sitzhaltung ein und lege deine Karten aus Teil 1 auf einen Stapel vor dich.

Schritt 3:
Schau den Stapel achtsam durch und wähle 5 Potentiale/Stärken aus.
Gib jeder Karte einen Atemzug Zeit bevor du eine Entscheidung triffst

Schritt 4:
Lege die 5 ausgewählten Karten kreisförmig in einem Potential- oder Stärkemandala vor dich hin.

Schritt 5:
Betrachte das entstandene Mandala achtsam mit offenen Augen.
Lass das Gesamtmandala für ein paar Atemzüge auf dich wirken
Lass jede einzelne Karte für 1 – 2 Atemzüge auf dich wirken
Lass wieder das Gesamtmandala für mehrere Atemzüge auf dich wirken

Schritt 6:
Schließe dann die Augen und erforsche die Stärken/Potentiale innerlich. Geh dabei durch alle Wahrnehmungskanäle:
Wie fühlt es sich an mit dieser Stärke/diesem Potential durchs Leben zu gehen?
Wie wirkt diese Stärke/dieses Potential auf der mentalen Ebene mit dieser Stärke?
Wie wirkt diese Stärke/dieses Potential auf der emotionalen Ebene?
Wie wirkt diese diese Stärke/dieses Potential auf der körperlichen Ebene?
Lass dir Zeit die 5 Stärken/Potentiale auf diese Weise zu erforschen
#

Schritt 7:
Meditiere jetzt nochmal mit dem Impuls „Wie kann ich diese Stärken/Potentiale mehr leben?“:
Sprich den Impuls innerlich mehrfach und lass dir mehrere Atemzüge Zeit achtsam und neugierig zu schauen was für Ideen auftauchen

Schritt 8:
Beende die Meditation (z.B. mit einer Geste), öffne die Augen und lebe deine Potentiale/Stärken selbstbewusst im neuen Jahr!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.